Suche


Damen schaffen sechsten Tabellenplatz

09.07.2019
Von: André Rosenberger

Nach sieben Mannschaftsspielen können die Damen auf eine gute Saison zurückblicken

Die 1. Damen des TB Erlangen haben es geschafft: Nach sieben Mannschaftsspielen liegen sie auf dem 6. Tabellenplatz und können für sich eine positive Bilanz ziehen. Ob sie jedoch in der Regionalliga Süd-Ost bleiben, wird sich erst am 11.12.2019 nach Meldeschluss der Mannschaften entscheiden.

Bei ihrem letzten Spiel am Sonntag, den 07.07.2019, konnten sie noch einmal mit einem 5:4 gegen TC Aschheim punkten.

 

Lenka Jurikova (1) konnte sich mit einem knappen 7:5, 1:6, 10:7 gegen die Aschheimer Nummer Eins Laura-Ioana Paar durchsetzen.

Lucia Butkovska (2) gelang ein glatter Sieg gegen Mia Eklund mit 6:3, 6:1.

Kim Teckenberg (3) musste sich Laura Isabel Putz mit 3:6, 0:6 geschlagen geben.

Jessica Regehr (4) kämpfte bis zum Ende, aber auch sie zog am Ende gegen Victoria Erechtchenko mit 5:7, 4:6 den Kürzeren.

Stefanie Brunner (5) erhielt ohne Spiel einen Punkt für ihr Team durch Nicht-Antreten der Gegnerin Sandra-Sophia Putz.

Kiliane Schramm (6) erzielte mit einem 7:6, 6:1 gegen Alicia Thal einen weiteren wichtigen Punkt für den TBE.

 

Nach den Einzeln ging es somit mit einer sehr guten Ausgangsposition von 4:2 Spielpunkten in die Doppel.

 

Jurikova/Butkovska konnten sich trotz aller Anstrengungen im ersten Doppel nicht gegen Paar/Putz behaupten und verloren schließlich nur haarscharf mit 3:6, 6:7.

Teckenberg/Brunner gaben im zweiten Doppel ihr Bestes, aber auch sie verloren mit 3:6, 2:6 gegen Eklund/Erechtchenko.

Das dritte Doppel mit Schramm/Regehr brachte somit die Entscheidung: Durch ein Fehlen der Doppelpartnerin von Thal ging der Punkt an den TBE.

 

Somit gewannen die Erlanger Damen durch glückliche Umstände mit 5:4 gegen TC Aschheim.

Vollständiger Spielbericht zu finden auf btv.de.

 

Anmerkung des Redakteurs: In einer früheren Veröffentlichung dieses Artikels war von einem Klassenerhalt der Damen die Rede. Dies stimmt allerdings nicht, da es in der Regionalliga Süd-Ost nicht zwei sondern drei Regelabsteiger gibt. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.







<- Zurück zu: Startseite